Fugen reinigen mit Spiritus

Effektive Hausmittel: Fugen reinigen mit Spiritus, Alkohol und Ethanol

Bad und Küche zählen zu den meistgenutzten Räumen im Haushalt – es wird gekocht, gebacken, geduscht und gebadet. Die entstehende feucht-warme Luft bietet einen hervorragenden Nährboden für Bakterien und Schimmelpilze. Vor allem in den Fliesenfugen haften Verschmutzungen und Kalk, sodass oftmals nur noch eine aggressive „Chemiebombe“ hilft. Falsch! Es gibt verschiedene natürliche Hausmittel, die hartnäckigen Schmutz einfach entfernen: Spiritus, Alkohol und Ethanol. Worauf beim Fugen reinigen mit Spiritus zu achten ist, erklärt dieser Ratgeber.

fugen reinigen mit spiritus

Was ist Spiritus?

Spiritus oder Brennspiritus eignet sich aufgrund des hohen Anteils an Alkohol, vermischt mit der richtigen Menge an Wasser, optimal zum Reinigen in Haus und Garten. Auch Alkohol wie Wodka oder Korn kann mit der richtigen Mischung ein echter Helfer im Haushalt sein. Doch Vorsicht: Während Spiritus bzw. Brennspiritus größtenteils als Reinigungs- und Lösemittel oder Brennstoff zum Einsatz kommt, wird Ethanol (Alkohol) auch im kosmetischen und medizinischen Bereich angewandt. Spiritus eignet sich auf keinen Fall für Anwendungen auf der Haut oder als Genussmittel, da das Produkt unter anderem giftige Vergällungsmittel enthält.

frage-100pSpiritus, Brennspiritus, Ethanol, Alkohol – was ist was?

Aufgrund der Vermischung von Begriffen wie Alkohol, Ethanol, Brennspiritus und Spiritus im Alltagssprachgebrauch kommt es häufig zu Missverständnissen. Daher hier eine kurze Übersicht:

Alkohole: Stoffklasse chemischer Verbindungen aus einer organischen Kohlenwasserstoffverbindung

Ethanol: zählt zur Stoffklasse der Alkohole

Spiritus bzw. Brennspiritus: besteht aus mindestens 94 % Ethanol und Vergällungsmittel

Warum eignet sich Alkohol zum Fugen reinigen?

Beim Großputz im Haushalt fallen meist die Ecken ins Auge, die bei der wöchentlichen Reinigung gerne vergessen werden: Fliesenfugen. Besonders in der Küche und im Badezimmer sammelt sich Schmutz in den Fugen, es bildet sich Kalk oder im schlimmsten Fall entsteht Schimmel. Mit einem einfachen Putzmittel lassen sich die Verschmutzungen an Wänden und auf Böden häufig nur schwer oder gar nicht entfernen. Anstatt direkt zu chemischen Reinigungsmitteln zu greifen, können altbewährte Hausmittel wie Spiritus helfen.

Das Fugen reinigen mit Alkohol im Haushalt ist besonders beliebt, da Ethanol oder auch Spiritus bzw. Brennspiritus durch seinen hohen Alkoholgehalt nicht nur Schmutz entfernt und Fett löst, sondern auch Verkalkungen vorbeugt. Natürlich muss beim Fugen reinigen mit Spiritus auf das richtige Mischverhältnis zwischen Alkohol und Wasser geachtet werden. Zusätzlich ist das Tragen von handelsüblichen Haushaltshandschuhen etwa aus Gummi wichtig, um Hautreizungen zu vermeiden.

Aufgepasst: Bei der Anwendung von Ethanol oder Brennspiritus zum Reinigen sollten Haut, Schleimhäute sowie Augen geschützt sein. Für Personen mit Allergien, Hauterkrankungen, empfindlicher Haut sowie Atemproblemen ist eine Rücksprache mit dem behandelnden Haut- oder Hausarzt sinnvoll.

Was muss beim Fugen reinigen mit Spiritus beachtet werden?

Neben dem passenden Mischverhältnis von Spiritus oder Ethanol und Wasser gibt es beim Fugen reinigen mit Alkohol noch mehr zu beachten:

1. Spiritus ist fettlösend und eignet sich daher als Reinigungsmittel oder Fleckenentferner für Chrom oder Glas sowie für manche Kunststoffe. Um Beschädigungen am Material zu vermeiden, sollte vor jeder Anwendung an einer nicht sichtbaren Stelle „angetestet“ werden, wie die Mischung aus Wasser und Spiritus wirkt.

2. Spiritus ist aufgrund des Anteils an Vergällungsmitteln nicht für Haut und Haare geeignet, bei der Anwendung sollten sämtliche Hautpartien, Schleimhäute und Augen geschützt sein. Auch für Lebensmittel oder als Genussmittel ist Brennspiritus nicht gedacht. Das Hausmittel sollte außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

3. Das richtige Mischverhältnis von Spiritus und Wasser als Reinigungsmittel hängt von der Größe der Fläche und der Art der Verschmutzung ab. Auf der Verpackung befinden sich meist genaue Angaben des Herstellers. Grundsätzlich lassen sich mit einem Mischungsverhältnis von Wasser und Spiritus von 3 zu 1 gute Ergebnisse erzielen.

Welche Alternativen zu Ethanol beim Fugen reinigen gibt es?

Es gibt verschiedene altbewährte Hausmittel, die als Reinigungsmittel bei Schmutz, Kalk, Fett und Schimmel genutzt werden können. Neben Spiritus und Ethanol sind die nachfolgenden Produkte beliebte Klassiker:

  • Backpulver: In jedem Haushalt gibt es Backpulver, vermischt mit etwas Wasser wird aus der Backzutat eine optimale Reinigungspaste. (Mehr Informationen unter Fugen reinigen mit Backpulver)
  • Essig: Durch den starken Säureanteil ist Essig ein echter Allrounder im Haushalt, vermischt mit ausreichend Wasser ein effektives Putzmittel. (Mehr Informationen unter Fugen reinigen mit Essig)
  • Natron: Mit dem richtigen Mischverhältnis von Natron und Wasser entsteht eine dickflüssige Paste, die hervorragend Verschmutzungen entfernt. (Mehr Informationen unter Fugen reinigen mit Natron)
  • Soda: Kalk, Schimmel und andere hartnäckige Verschmutzungen in Haus und Garten lassen sich mit einer Putzpaste aus Soda und Wasser beseitigen. (Mehr Informationen unter Fugen reinigen mit Soda)
  • Zahnpasta: Als einfaches aber raffiniertes Hausmittel kann auch Zahnpasta für die Reinigung von Fliesenfugen verwendet werden. (Mehr Informationen unter Fugen reinigen mit Zahnpasta)

  • Chlor: Ein aggressiver Chlorreiniger kann wahre Wunder bei der Reinigung von Fliesenfugen bewirken. Allerdings ist das nicht ganz ungefährlich. (Mehr Informationen unter Fugen reinigen mit Chlor)

  • Schlämmkreide: Das Fugen reinigen mit Schlämmkreide ist besonders effektiv, allerdings können durch die Kreide und beim falschen Mischverhältnis weiße Schlieren entstehen.

 

Für was wird Spiritus oder Ethanol noch verwendet?

Mit Spiritus lassen sich nicht nur starke Verschmutzungen in Küche und Bad entfernen, das Hausmittel ist vielseitig einsetzbar:

  • Frostschutzmittel: Vermischt mit ausreichend Wasser (etwa 1 Teil Spiritus, 3 Teile Wasser) wird Spiritus zum Frostschutzmittel für Autoscheiben.
  • Fensterputzmittel: Beim Fugen reinigen mit Spiritus lässt sich Kalk vorbeugen, beim Fensterputzen hilft ein Schuss Spiritus im Wasser gegen Schmutz und Wasserflecken.
  • Fleckenentferner: Spiritus oder Brennspiritus im richtigen Mischverhältnis mit Wasser ist ein hervorragendes Lösungsmittel, dass Flecken wie Rost und Fette entfernt.

Anders als Spiritus kann Alkohol ohne Vergällungsmittel in vielen Bereichen im Haushalt als Hilfsmittel genutzt werden:

  • Fein-/Wollwaschmittel: Bei tief sitzenden Flecken auf Feinwäsche oder Wolle ist Alkohol eine echte Reinigungskraft. Doch Vorsicht: Immer die Waschanleitung des Herstellers beachten und keine Experimente durchführen!
  • Mittel gegen Blattläuse: Mit Alkohol und Schmierseife lässt sich ein natürliches Mittel gegen Schädlinge im Garten wie Blatt- oder Schildläuse herstellen.
  • Desinfektionsmittel: Bei Verletzungen wir kleinen Schnittwunden ist Alkohol ein gutes und altes Desinfektionsmittel.

 

warning100pxBitte bei der Anwendung von Spiritus und/oder Alkohol beachten:

Bei Spiritus/Brennspiritus und Alkohol/Ethanol handelt es sich um verschiedene Substanzen, die sich nicht für die gleichen Anwendungen eignen. Spiritus/Brennspiritus ist nicht für den Genuss geeignet und sollte nicht mit Haut, Schleimhäuten und Augen in Kontakt kommen!

Nutzen auch Sie das praktische Hausmittel Spiritus zum reinigen von Fugen oder informieren Sie sich unter Fugenreiniger Bad – So lassen sich Fliesenfugen reinigen über weitere Putzmethoden und praktische Hilfsmittel.